Wichtiger Hinweis:

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster. Dazu können Sie dieses Kontaktformular nutzen.

Brandeinsatz | Alter Hagen – 09.09.2018

Am Sonntag den 09.09.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 19:11 Uhr über Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Im Bereich “Alter Hagen” war eine Gartenhütte in Brand geraten und die Rauchsäule war schon von weitem sichtbar.

Trotz dem schnellen Eingreifen der Einsatzkräfte konnte die Hütte nicht mehr gerettet werden und brannte vollständig ab.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), LF 10 (FW3 LF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

Ebenfalls Alarmiert: LG Silbach, Rettungsdienst HSK, Polizei Winterberg

 

 

Warntag NRW – 06.09.2018

Am 6. September 2018 findet zum ersten Mal der landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt. Um 10 Uhr werden zeitgleich in allen Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen. Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet. Außerdem wird es Lautsprecherdurchsagen aus Warnfahrzeugen geben.

Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und ihnen Informationen und Tipps zu geben, damit sie im Ernstfall richtig reagieren und sich selbst helfen können. Bereits im Vorfeld des Warntages werden das NRW-Innenministerium und die Kommunen in NRW umfassend über den Aktionstag sowie die Probealarme und ihre Bedeutung informieren.

Der landesweite Warntag soll künftig jährlich an jedem ersten Donnerstag im September stattfinden. Unterschiedliche Ereignisse der letzten Jahre (Unwetter, Großbrände etc.) haben gezeigt, dass sich die Menschen oftmals nicht ausreichend gewarnt und informiert gefühlt haben.  Vielen war gar nicht klar, welche Warnmittel es gibt, was die Warnsignale bedeuten und wie sie sich verhalten sollen.

Durch den landesweiten Warntag soll das Thema Warnung wieder mehr ins Bewusstsein gerückt und die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung gestärkt werden.

Zum ersten landesweiten Warntag am 6. September sind zum Beispiel folgende Aktionen geplant:

  • Landesweiter zeitgleicher Sirenenprobealarm um 10.00 Uhr
  • Landesweite Probewarnmeldung über die Warn-App NINA
  • Testwarnungen durch Lautsprecherfahrzeuge

http://www.warnung.nrw

 

Person hinter verschlossener Tür | Alte Siedlung – 13.08.2018

Am Montag den 13.08.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 10:38 Uhr über Meldeempfänger zu einem technischen Hilfe Einsatz alarmiert.

Gemeldet wurde eine „Person hinter verschlossener Tür“.

Die Zimmertür musste gewaltsam geöffnet werden, damit der alarmierte Rettungsdienst zusammen mit dem Notarzt den Raum betreten konnte. Dieser konnte allerdings nur noch den Tod des Bewohners feststellen.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1)

Ebenfalls alarmiert: Rettungsdienst HSK, Notarzt Winterberg, Polizei Winterberg, PSU-Team HSK

Rauchentwicklung | Friedhof – 12.08.2018

Am Sonntag den 12.08.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 08:27 Uhr über Meldeempfänger zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert.

Auf einem Grab hatte der Anrufer eine „Rauchentwicklung“ festgestellt.

Das Grab wurde mit dem Schellangriff großzügig bewässert. Eine genaue Brandursache konnte nicht festgestellt werden.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 10 (FW3 LF 10 1)

Ebenfalls Alarmiert: Polizei Winterberg


 

Person hinter verschlossener Tür | Inselstraße – 09.08.2018

Am Donnerstag den 09.08.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 15:39 Uhr über Meldeempfänger zu einem technischen Hilfe Einsatz alarmiert.

Gemeldet wurde durch die Leitstelle HSK eine “bewußtlose Person” hinter verschlossener Tür.

Ein Angehöriger hatte den bewußtlosen durch eine Fensterscheibe gesehen und den Notruf abgesetz.

Die Haustür musste gewaltsam geöffnet werden, damit der alarmierte Rettungsdienst zusammen mit dem Notarzt die Wohnung betreten konnten.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW 3 HLF 10 1), KdoW (Fw 3 Kdow 1)

Ebenfalls alarmiert: Rettungsdienst HSK, Notarzt Winterberg

Brandeinsatz I Winterberg – 07.08.2018

Am Diensatg den 07.08.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 20:26 über Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

In einem Hotelbetrieb in Winterberg hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Eine Mikrowelle ist in Brand geraten und hatte darauf hin den Feueralarm ausgelöst.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Feuer bereits gelöscht und die Räumlichkeiten wurden nur noch belüftet.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 10 (FW3 LF 10 1)

Ebenfalls Alarmiert: LZ Winterberg, LG Altastenberg, LG Elkeringhausen, LZ Niedersfeld, Rettungsdienst HSK, Polizei Winterberg

 

Brandeinsatz I “Kappe“ Winterberg – 05.08.2018

Am Sonntag den 05.08.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 22:05 Uhr über Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Im Bereich „Skigebiet Kappe“ brannte es auf einem Forstweg sowie einer angrenzenden Böschung auf einer Fläche von ca. 500 qm.

Die ersten eintreffenden Fahrzeuge ließen weitere Einheiten aus Niedersfeld, Siedlinghausen und Züschen mit Wasser führenden Fahrzeugen nachalarmieren, da das Feuer in einen Hochwald drohte überzugreifen. Durch den Einsatz eines Baggers konnten das trockene Erdreich gelockert werden, damit das Wasser einfacher eindringen konnte.

Durch das schnelle Eingreifen konnte der Übergriff auf den Hochwald verhindert werden.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 10 (FW3 LF 10 1)

Ebenfalls Alarmiert: LZ Winterberg, LG Altastenberg, LG Elkeringhausen, LZ Niedersfeld, LG Züschen, Polizei Winterberg

Verkehrsunfall | L740 Siedlinghausen – Silbach – 30.07.2018

Die Löschgruppe Siedlinghausen wurde am Montag, den 30.07.2018 um 19:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Ein PKW war in Richtung Silbach vor einen Baum gefahren. Der Fahrer konnte noch vor eintreffen der Feuerwehr selbstständig den völlig zerstörten PKW verlassen, Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Wir unterstützten die Polizei bei der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs durch den ADAC.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), LF 10 (FW3 LF 10 1)

Ebenfalls Alarmiert: Rettungsdienst HSK, Polizei Winterberg

 

Verkehrsunfall | L742 Siedlinghausen – Altastenberg – 09.07.2018

Am Montag den 09.07.2018 wurde die Löschgruppe Siedlinghausen um 18:40 Uhr über Meldeempfänger zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

In einer Rechtskurve geriet ein Motorradfahrer zu weit in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem PKW zusammen. Der Wagen geriet bei dem Unfall von der Straße ab und prallte gegen einen Zaun.
Ein weiterer Motorradfahrer bremste, kam zu Fall und stieß mit einem weiteren entgegenkommenden PKW zusammen.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, reinigte den Straßenverlauf von Fahrzeugteilen und auslaufenden Betriebsstoffen.

Im Einsatz waren: LG Siedlinghausen LF 8/6 (FW3 HLF 10 1), KdoW (FW3 KdoW 1)

Ebenfalls Alarmiert: Rettungsdienst HSK, Polizei Winterberg

 

Feuerwehrmann angefahren | Siedlinghausen – 31.05.2018

Wie jedes Jahr sichert die Löschgruppe Siedlinghausen mit einem Fahrzeug sowie einigen Kameraden die Fronleichnahms Prozession ab.

In diesem Jahr kam jedoch hierbei zu einem besonderen Vorfall.

Ein uneinsichtiger PKW-Fahrer näherte sich der Absperrung und fuhr dabei einen unserer Feuerwehrkameraden an. Doch damit nicht genug: Er stieg aus seinem Fahrzeug aus und drohte ihm noch Schläge an bevor er dann flüchten konnte.

Der Kamerade wurde bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Ihm sitzt nur der Schreck in den Knochen.

Wer weitere Angaben zu dem Fahrer oder seinem Fahrzeug machen kann, der wendet sich bitte an die Polizeiwache Winterberg unter 02981/90200.

Vielen Dank für die Unterstützung!